Abkühlung im Sünser See

Sünserspitze

Eigentlich war es heißes Badewetter am 5.7.2015, doch Rainer und Paul ließen sich nicht beirren, und im Gegensatz zu Peter, der dann doch lieber Bootfahren auf dem Bodensee vorzog, und wählten auch einen See als Ziel. Doch um sich im Sünsersee abkühlen zu können steht zuvor eine schöne Rundtour über die Sünserspitze (2060m) und dem Portlahorn (2010m) bevor. Vorbei an der Portleralpe, die beim Rückweg leckere Alpenmilch im Angebot hatte, passierte Paul ein kleiner Ausrutscher bei der Wegwahl, so daß die geplante Rundtour plötzlich in die andere Richtung ging. Vorbei am blauen See ging es bei tropischen Temperaturen kerzengerade steil zum Gipfl der Sünserspitze, wo uns wieder eine kühle Prise erwartete. Da war doch glatt ein Fahrrad auf dem Gipfel, das Rainer natürlich gleich zum Trampen benutzen wollte. doch da war auch noch ein Besitzer dabei, der von der Idee nicht zu überzeugen war.

Diashow

Nach dem Gipfelbucheintrag von Rainer auf der Sünserspitze ging es hinab zum relativ großen Sünsersee, wo sich Rainer gleich als "Nessie vom Sünsersee" in Szene setzte. Paul zeigte sich wasserscheu wie immer und so ging es dann wieder zurück zum Furkajoch, wo Durst und Hunger im Bergbiergarten bekämpft wurden. Natürlich war das obligatorische Schachturnier, diesmal mit Hilfe der Mädchen vom Hüttenwirt, auf dem Programm, daß mit 4:2 diesmal an einen stark aufspielenden Rainer ging. (gg)