First und Hohe Kugel einmal etwas anders

Treietpass

Hohe Kugel
Hohe Kugel und First einmal etwas anders war der Vorschlag von Reiseleiter Rainer, und wirklich, der Aufstieg über Ebnit über die Ostflanke der Hohen Kugel ist durchwegs reizvoll. Trotz der guten 1600 Meter war der 8.11.2015 fast wie ein Sommertag und so flossen doch ein paar Schweisstropfen bis zum 1489 Meter hohen Treietpass.
Motorsegler
Dann ging es auf den 1617 Meter hohen Nachbarberg der Hohen Kugel, den First. Nach dem wir noch für zwei Bicker noch Fotos machten, ging es als Rundwanderweg wieder zum Teietpass zurück. Nach dem steil Berg ab ging es wieder genau so steil Berg auf zur 1645 hohen Hohen Kugel, welche ein tolles Panorama mit Bodensee, Rheintal und Freschengebirgszug bietet. Plötzlich wollte ein Motorsegler dem Rainer eine neue Frisur verpassen. Aktives Winken von Rainer veanlasste dann den Piloten noch eine Ehrenrunde um den Gipfel zu fliegen. Toller Sonnenuntergang begleitete uns beim Abstieg nach Flureck, wo Rainer dann seine Taschenlampe fachmännisch zum Einsatz brachte, so daß wir unser Auto nahe bei Ebnit gut gefunden haben. Nach der tollen Wanderung bei schönsten Wetter hatten wir uns aber auch redlich eine Stärkung im Helis verdient. Da durfte natürlich nicht das obligate Schachturnier fehlen, bei dem Rainer mit 2:0 in Führung ging. Das konnte Paul natürlich nicht auf sich sitzen lassen, bestellte gleich noch mal Zack Zack Hawaii und tatsächlich, das 3:2 konnte Paul so doch noch schaffen.