Schöne Rundtour in Dornbirn's Bergwelt

Hohe Kugel Nach dem der Hüttenjasstag durch die Rückzieher von Renate und Mario in das Wasser fiel, wählten Rainer und Paul eine tolle Rundtour mit Sicht auf den majestätischen Hohen Freschen. Los ging es in Ebnit mit steilem aber kurzen Anstieg auf Fluregg. Plötzlich verlor Paul von seinem Reifenprofil auf seinem Schuhen, was das Reisetempo wesentlich reduzierte. Angekommen auf dem superschönen Aussichtsberg Hohe Kugel mit 1645 Meter traf Rainer gleich einen ehemaligen Wanderkollegen, der gleich zu Gipfelfotomachen verdonnert wurde. Nach verdienter Stärkung am Gipfel, danach hatten wir nichts mehr an Profiant, ging es weiter zum

Kugelaussicht
zweiten Gipfel, dem Vorderhörnle mit 1656 Meter, mit dem anschließenden malerischen Valorsgrat, bei dem Rainer seine absolute Schwindelfreiheit unter Beweis stellte. Vorbei an der Valorsalpe ging es wieder in Richtung Ebnit. Doch der Rückweg stellte sich als länger heraus als angenommen und der Durst wurde auch immer größer. Dazu kam noch daß Paul's Reifen fast völlig abgefahren waren was das
Profikletterer Rainer
Wandertempo merklich bremste, mit dem Ergebnis, daß unser Zielgasthaus im Ebnit schon geschlossen hatte. Also suchten wir richtig durstig nach einem Gasthaus auf der Heimfahrt. Nach X Ideen wie Gütle, Heli's, Charly und Italiener bot sich der Gasthof Engel in Wolfurt an, den wir nach einem Schachremis im Gastgarten und leckerem Essen nicht bereuten.