Viel Sonne beim Aufstieg auf die Mondspitze

Rainer und Paul auf der Mondspitze
Mit dem Zug ging es diesmal nach Bludenz und Zurück und das Ziel war die Mondspitze im Rätikon. Weil wir, das sind Rainer und Paul, eine Rundtour mit Mondspitze und Schillerkopf machen wollten, nahmen wir zweimal den Bus um nach Bürserberg und dann auf die Tschengla zu kommen, wo wir nach kurzen Anstieg gleich zu einer Alpe mit Alpenmilch und Käse kamen. Den Gipfel in Sichtweite zeigte Rainer diesmal Paul nur seine Heckspoiler, weil Paul noch von der Vortagsbootstour durch Sonnenbrand an den Füssen und einen Fersenverletzung gehandycapt war.
Abfahrt am Bahnhof Lochau



Dann doch am 1967 Meter hohen Gipfek angekommen zeigte sich eine grandiose Aussicht auch zur noch anvisierten Schillerspitze mit fast gleicher Höhe. Ein ankommendes Gewitter im Lechtalgebirge gegenüber von Budenz bewegte uns doch zur Abkürzung unserer Roundtour.
Aufstieg auf die mondspitze mit Rainer
Nun folgte der lange Abstieg ohne Bus den wir um eine Minute verpassten. Aber für Rainer hat sich's doch rentiert, den Paul wettete mit Rainer um eine Abstiegsvariante und verlor 3 €. Leider konnten wir den tollen Bürser Schluchtweg nicht genießen, denn Flachlandindiander Rainer, wo er an der Tafel von Rutschgefahr und Steinschlag gelesen hat, passte. Dann doch noch mit dem Bus von Bürs zum Bahnhof heißt das Fazit: Auch ohne Auto kann man tolle Bergwanderungen machen.